Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: [Carl Friedrich Ludwig] Gurckhaus (C00326)
Kistner (D00020)
Datierung: 27. März 1869 (Quelle)
Standort: Goethe- und Schiller-Archiv / Klassik Stiftung Weimar (Weimar)
Signatur: GSA 59/107,1
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: [Kopie]
Incipit: Lieber Herr Gurckhaus!
Jacques Maho, welcher in Ermangelung der ihm versprochenen Manuscripte

Jacques Maho habe "in Ermangelung der ihm versprochenen Manuscripte" einst op. 105, op. 125 und op. 126 ediert und bitte nun um die drei Solostücke für Pianoforte op. 142, op. 143, op. 144] und die 5. Violinsonate op. 145 sobald sie fertig sind. Ende April sollen die Manuskripte nach Paris. Fragt daher, ob der Verlag das Gesamteigentum (mit Ausnahme von Frankreich und Belgien) haben wolle. Die Stücke seien länger als diejenigen, die der E. verlangt habe. Schickt die Korrespondenz mit Maho mit, ebenso einen Brief von Flaxland, der bereits vor einem Jahr Offerten gemacht habe. Grüsse an Frau und Kinder und Schwiegermutter und Oskar Paul.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Carl Friedrich Ludwig Gurckhaus (27. 3. 1869); https://portal.raff-archiv.ch/html/person/letter/A00500, abgerufen am 7. 12. 2021.