Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: Wilhelm  Kalliwoda (C00444)
Datierung: 10. Dezember 1866 (Quelle)
Standort: Goethe Schiller Archiv (Weimar)
Signatur: GSA 96/2264
Umfang: 1 Seite
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Lieber Freund!
In den "Signalen" habe ich gelesen,

Habe in den "Signalen" gelesen, dass der Papa des E.s dahingeschieden sei. Kondoliert. Habe im vergangenen August den schmerzlichen Fall erleben müssen, als der Schwiegervater gestorben sei. Komme nicht so bald nach Karlsruhe, werde die Stadt wohl am 1. Mai auf der Reise in den Süden passieren. Sei fleissig. Bald komme eine neue Symphonie zur Aufführung. Bülow sei nun in Basel, werde aber wohl nicht über das Frühjahr hinweg dort bleiben.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Wilhelm Kalliwoda (10. 12. 1866); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A02331, abgerufen am 22. 9. 2021.