Absender: Doris  Raff (C00693)
Erstellungsort: Frankfurt a. M.
Empfänger: Hans von  Bülow (C00114)
Datierung: 28. September 1880 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana IX, Bülow, Hans von Nr. 4
Umfang: 5 Seiten
Material: Papier
Incipit: Lieber, verehrter Freund!
Seit vielen Tagen ist meine Feder, so zu sagen,

Sechs Flaschen Syrakuser seien an die Mutter des E.s abgegangen. Möchte die restlichen Flaschen an den E. nach Meiningen schicken. Gerade werde Frankfurter Presse geschlürft. Raff lasse sich zu keiner Erwiderung herbei und freue sich immer mehr, einen Charakter wie St los zu sein. Die Schule gedeihe gut weiter. Roth habe seinen Posten angetreten. Schwarz habe nun selbst an Raff geschrieben. Es sei gut gewesen, dass sie von der köstlichen Schweizer Luft gestärkt gewesen seien. Habe den E. bedauert, als sie von dessen Leiden gehört habe. Besuche bald die Mutter des E.s. Wenn nur nicht die schwache Gesundheit Viktors Grund zum Kummer gebe.


Zitiervorschlag: Raff, Doris: Brief an Hans von Bülow (28. 9. 1880); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A02318, abgerufen am 2. 12. 2021.