Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: London
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 9. Mai 1875 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 129
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Incipit: Verehrter Freund,
Dank für Deinen Brief. Große Sensation (Hartvigson, Bache, ich selber)
Veröffentlichung: Bülow, Briefe 5, S. 267f; Kannenberg 2020.

Die Neuigkeiten über "Klavierkonzert Nr. 2" [Suite op. 200] mache Sensation bei ihm, Hartvigson und Bache. Fragt, ob der E. die Analyse von Barry erhalten habe. Werde aus gesundheitlichen Gründen später beim E. ankommen. Fragt, ob der E. de Swert kenne. Berichtet über "Lohengrin"-Aufführung. Habe seine Ansichten bezüglich des Autors nicht geändert, nur gegen dessen Schwiegervater. Habe mit seiner Schülerin Beesley Liszts E-Dur-Konzert, Bach und Schumann gespielt. Möchte "D-Dur" des E.s in Amerika inaugurieren [op. 200? steht jedoch in Es-Dur]. Fragt, ob es möglich sei, Hartvigson für ein Saisonkonzert zu engagieren.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_355
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_356
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_357
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (9. 5. 1875); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00543, abgerufen am 22. 9. 2021.