Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: Amsterdam
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: Quelle undatiert
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 112
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Incipit: Verehrter Freund,
Brief – is nich – aber Telegramm in Briefform
Veröffentlichung: Kannenberg 2020.

Habe die Symphonie op. 167 des E.s mit wahrer Wollust genossen. Das Scherzo habe Verhulst überhetzt, das Finale verschleppt. Dieser sei ein schlechter Dirigent und mache in einem der nächsten Konzerte die Waldsymphonie op. 153, die er in Den Haag bereits zur Aufführung gebracht habe. Das Bronsart-Konzert sei nicht übel gegangen und habe gefallen. Habe wie in Brüssel und Antwerpen einen noch nicht erlebten Erfolg gefunden. Empfehlungen an Frau, Grüsse an Zimmerhelene. Vieuxtemps werde ebenfalls nächstens die Symphonie g-Moll in den Concerts populaires loslassen. Lobt die Orchestrierung. Hofft, das Werk selbst bald zu dirigieren.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_309
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_310
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (18. 1. 1873); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00538, abgerufen am 8. 12. 2021.