Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: München
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 18. Oktober 1872 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 111
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Incipit: Verehrtester Freund,
hilf, hilf! Du machst mir meine Flämmchen abspenstig!
Veröffentlichung: Kannenberg 2020.

Giulia Masetti verlange Foto und Autogramm des E.s - bittet um Zusendung davon. Sei in Prag, reise nach Wien und Pesth (Konzerte mit Cossmann und Singer). Verbringe Weihnachten in Wiesbaden. Schickt Konzertprogramm für Doris. Berichtet von Konzerten in Innsbruck, anstehende Konzerte in Linz und Salzburg. Könne sich den ultrafreudwilligen Bestrebungen für den Mäusehehler nicht anschliessen. Dieser habe sich am Horakschen Institut beworben und einen reichen Onkel in Vevey. Fragt, was Helenchen mache. Freut sich nicht, dass der E. den Rauchscherz als Rauchdusi für Leidenthäler verwenden wolle. Fragt, ob Alex Grüsse bestellt habe. Fragt, ob die Frau des E.s den "Ahasver" von Robert Hamerling noch bis Dezember entbehren könne.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_306
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_307
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_308
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (18. 10. 1872); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00522, abgerufen am 2. 12. 2021.