Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: Gurckhaus (C00326)
Verlag Kistner (D00020)
Datierung: 9. September 1870 (Quelle)
Standort: Goethe- und Schiller-Archiv / Klassik Stiftung Weimar (Weimar)
Signatur: GSA 59/107,1
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: [Kopie]
Incipit: Mein verehrtester Herr Gurckhaus!
Anbei vermittle ich Ihnen die Correctur der 4händigen Waldsymphonie

Schickt die Korrekturen des vierhändigen Klavierauszuges der Waldsymphonie op. 153. Wegen unvorsichtigen Stechern müssen vier Platten neu gemacht werden. Sie sei nicht so lang wie die zweite op. 140, die der E. im vorigen Jahr im Gewandhaus gehört habe. Wolle letzte Revision der Partitur, der Stimmen und des Klavierauszugs in einem Paket erhalten. Könne die Widmung noch nicht angeben, er müsse noch etwas abwarten [bleibt ohne Widmung]. Liszt sei klug genug, um nicht gegen den Strom zu schwimmen. Daher müsse sich der E. keine Sorge wegen "Salve Polonia" machen. Könne diesem nicht schreiben, da er seine Adresse nicht habe. Bittet um Extra-Auszug von "Gondoliera" op. op. 51,5. Das Lied sei in Weimar bei den Festlichkeiten mehrfach gesungen worden.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Carl Friedrich Ludwig Gurckhaus (9. 9. 1870); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00513, abgerufen am 21. 9. 2021.