Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: München
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 8. Juli 1868 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 85
Umfang: 1 Seite
Material: Papier
Incipit: Verehrter freund,
Erlaube mir ein Mal – zur Ausnahme – Deiner Schule freundschaftlicher Discretion
Veröffentlichung: Kannenberg 2020.

Empfiehlt dem E. und seiner Frau Mathilde Pichler, die bisher in München engagiert gewesen sei. Sie sei Tochter des Baritonisten Pichler in Frankfurt. Jahn habe ihr ein Engagement für Wiesbaden geboten - damit könne das von ihm vermittelte in Weimar nicht konkurrieren. Sie singe "Schön Elschen" [aus op. 98] allerliebst.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_246
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (8. 7. 1868); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00487, abgerufen am 21. 10. 2021.