Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: Wiesbaden*
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 7. Februar 1864 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 55
Material: Papier
Incipit: Verehrter freund,
bei meiner Rückkehr von Hamburg diesen Morgen finde ich Deine Briefe vor
Veröffentlichung: Kannenberg 2020.


* Daten nicht verifiziert

Habe bei Rückkehr aus Hamburg den Brief und die Geschenke des E.s erhalten. Reise nächste Woche von Dresden, wo er im Hoftheater spiele, nach Leipzig, gebe dort Soirée, müsse dann am nächsten Tag in Jena spielen und am Sonntag hier eine "Prometheus"-Chorprobe abhalten. Werde Langer nach dem Auftrag des E.s sondieren. Mit Bronsart sei es gekommen wie erwartet. Gratuliert sich zum Abbruch seiner Verbundungen mit diesem, Damrosch und Alexander Ritter. Möchte Blaßmann zu Gunsten Bronsarts entthronen, da dieser einem Reinecke sehr brauchbar gewesen sei. Bittet um Kunde, ob "Sängers Fluch" in Karlsruhe aufgeführt worden sei. Besitze durch Grossmut von Sch. "Sangesfrühling" und habe sich und andere bereits mehrfach damit erquickt. Die "Metamorphosen" haben in Hamburg recht gefallen. Böie, Gurlitt und Marxsen haben sich mündlich enthusiastisch darüber ausgesprochen. Sei von der philharmonischen Gesellschaft nach Petersburg eingeladen worden.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_161
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_162
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (7. 2. 1864); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00440, abgerufen am 2. 12. 2021.