Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: Köln
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 6. Februar 1860 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 17
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Incipit: Verehrter freund,
welches Pech! Wollte bereits gestern Abend nach dem Concert Paris
Veröffentlichung: Bülow 1895 III, S. 298; Marty 2014, S. 206f.; Kannenberg 2020.

Habe wegen 'Moselkneiperei' in Köln den Schnellzug nach Paris nicht mehr erreichen können. Habe in Bonn die Stiefmutter und die Stiefbrüder besucht. Ärgert sich, dass er wegen vermutlicher verspäteter Briefabgabe eines musikalischen Genusses beraubt wurde. Mit der ersten Aufführung des "König Alfred" [WoO 14] sei ihm das ähnlich ergangen. Übernehme die Kommission des E.s nach Paris. Wagner sei im Fieber, Berlioz leide "comme un damné". Wurde durch seine Frau von den Erfolgen der Schwägerin des E.s am Berliner Hofe unterrichtet. Adresse bei Anne Liszt, dort vier Konzerte, eines im Salon Pleyel, eines bei Érard. Empfehlungen an die Frau.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_50
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_51
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_52
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (6. 2. 1860); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00397, abgerufen am 2. 12. 2021.