Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: Berlin
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 8. Januar 1860 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 16
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Incipit: Verehrter freund,
daß ich Dir so spät auf Deinen liebenswürdigen Brief antworte
Veröffentlichung: Bülow 1895 III, S. 290; Kannenberg 2020.

Nehme mit "tausend Freuden" die Einladung nach Wiesbaden an. Könne den E. 24h behelligen. Berichtet über die "vorgestrige Soirée", ein entscheidender Erfolg, den er von Berlin nicht erwartet hätte. Die Schiller-Stiftung bekomme nun 350 Thaler. Habe das "Scherzo" op. 74 gespielt, das fast noch mehr eingeschlagen habe als die "Metamorphosen". Die "Neue Berliner Musikzeitung", das "Echo", "Glasbrenner's Berlin" und die ministerielle Preussische Zeitung haben sehr positiv über letzteres geschrieben. Habe die Berliner Schnitzel an den zu beglückenden Verleger [Schuberth] eingesandt, der hoffentlich auch die 'Tanzcapricen' op. 54 von dem "épicier" Bahn an sich bringen werde. Empfehlungen an Frau, Grüsse von seiner Frau. Emilie Genast habe versprochen, zur gestrigen Soirée zurück zu sein, der neuerliche Aufenthalt sei in die traurigste Zeit gefallen.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_48
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_49
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (8. 1. 1860); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00396, abgerufen am 25. 1. 2022.