Absender: Hans von  Bülow (C00114)
Erstellungsort: Dresden
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 19. August 1850 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I, Bülow, Hans von Nr. 4
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Incipit: Verehrter Freund!
Sie werden mir gewiß zürnen, daß ich so schlecht Wort gehalten
Veröffentlichung: Bülow 1895, S. 232f.; Marty 2014, S. 114f., Kannenberg 2020

entschuldigt sich, dass er dem E. seit über einem Jahr nicht mehr geschrieben und auch die Mahnung von Kroll ignoriert habe. Kündigt an, dass er am 24. [August] für acht Tage in Weimar eintreffen werde, um Liszts musikalische Herrlichkeiten zu hören. Möchte die Mutter überreden, mitzukommen. Habe Charles Mayer zur Mitreise bestimmt. Theodor Uhlig, ein Intimus von Wagner, dessen theoretische Arbeiten der E. aus der Brendelschen Musikzeitung kenne, komme wohl ebenfalls. Bittet um Reservation von Plätzen für "Prometheus", "Messias", "Lohengrin". Möchte neue Werke des E.s. Habe die Kritik in den "Signalen" zu Liszts "Prophetenillustrationen" gelesen und den Stil des E.s erkannt. Wurde in dieser Annahme durch die Unterschrift "mezzoforte" noch befestigt.



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_11
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0



Zum Digitalisat: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00133709/image_12
Bereitgestellt durch: Bayerische Staatsbibliothek München (BSB)
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0


Zitiervorschlag: Bülow, Hans von: Brief an Joachim Raff (19. 8. 1850); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00353, abgerufen am 22. 9. 2021.