Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: Hans von  Bülow (C00114)
Datierung: 2. September 1872 (Quelle)
Standort: Sächsische Landesbibliothek (Dresden)
Sammlung: Staats- und Universitätsbibliothek
Signatur: Mscr.Dresd.App.2551,42
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Veröffentlichung: Kannenberg 2020.

Bedauert, dass der E. nicht gekommen sei. Dessen alte Schülerin Heinz-Hallwachs habe am 28. gespielt (Schubert-Liszt-Fantasie und Liszts "Stummen-Tarantelle"). Der E. werde die Marchesa v. Tresana mit ihrem Mann inzwischen in München gesehen haben. Nehme keine Gratulationen für die "Waldsymphonie" entgegen. Habe seine eigene Religion und könne nur auf seine Weise selig werden. Seine Frau und er seien stets glücklich, vom Wohlergehen des E.s zu hören. Teilt mit, dass "die arme Schott" in Carlsbad mit der Zuckerkrankheit darniederliege. Schott sei dorthin abgereist.



Bereitgestellt durch: Sächsische Landesbibliothek Dresden (SLUB)



Bereitgestellt durch: Sächsische Landesbibliothek Dresden (SLUB)


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Hans von Bülow (2. 9. 1872); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00126, abgerufen am 21. 9. 2021.