Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Frankfurt/Main
Empfänger: Franz  Wüllner (C01030)
Datierung: 27. Dezember 1877 (Quelle)
Standort: Staatsbibliothek (Berlin)
Sammlung: Musikabteilung
Signatur: Mus. ep. J. Raff 7
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Geehrter Herr!
Haben Sie schönsten Dank für Ihren freundlichen Brief vom 25. d.

Die Data über A. v. B. [Armin von Böhme] seien ähnlich wie jene, die eine Dame aus Dresden an Dr. Hartmann geschrieben habe. Bedankt sich für die Einsendung der Chorübung. Die Einführung dieser am Conservatorium sei schon beschlossen. Wolle Bussmeyer die Sache anvertrauen. Behalte sich keine Klasse vor, da er mit Ausnahme der Formen- und Instrumentationslehre gar keinen Unterricht erteile. Wolle Franz M. Böhme hierherberufen, doch der Brief des E.s enthalte keine Auskunft über diesen. Fragt, ob dieser Haken habe. Wolle diesen für Geschichte und Harmonie. Der E. kenne dessen im letzten Jahr bei Breitkopf & Härtel erschienene Werk bestimmt. Bedankt sich über die Nachricht zur Symphonie g-Moll op. 167, in der der E. eine alte Bekannte wiedergefunden habe. Fragt, ob die Inspektoren der Münchner Musikschule gedruckte Instruktionen haben und ob diese zu bekommen seien.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Franz Wüllner (27. 12. 1877); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00088, abgerufen am 28. 7. 2021.