Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: [unbekannt]
Datierung: August 1872 (Quelle)
Standort: Staatsbibliothek (Berlin)
Sammlung: Musikabteilung
Signatur: N. Mus. ep. 1863
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Hochwohlgeborener Hochzuverehrender Herr!
Mein Telegramm beruht auf einem durch den

Berichtet von eine Irrtum, der durch den Mailänder Telegraphisten begangen worden sei. Ricordi beabsichtige, die "Aida" [Verdi] im Frühjahr in Deutschland einzuführen und wünsche zu wissen, ob der E. diese zuerst haben wolle. Habe keine Verpflichtungen gegenüber Ricordi. Dieser habe ein paar Kleinigkeiten verlegt und diese zu mässigen Preisen honoriert. Habe von Lucca bessere Angebote erhalten, aber keinen Gebrauch davon gemacht. Ricordi erwarte, dass der A. etwas über "Aida" schreibe. Verspüre keine Lust, wisse aber noch nicht recht, wie er um den sauren Apfel herumkomme. Schickt dem E. die Oper "Die Parole" [WoO 29]. Der E. könne sie dann geben. Weder neue Kostüme noch Dekorationen seien dafür nötig. Es handle sich nur ums Ausschreiben und Einstudieren - so viel sei die "!hübsche!" Musik wohl wert.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an (1. 8. 1872); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00064, abgerufen am 8. 12. 2021.