Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: [E.]  Bock (C00074)
Ed. Bote & G. Bock (Verlag) (D00006)
Datierung: 18. August 1871 (Quelle)
Standort: Staatsbibliothek (Berlin)
Sammlung: Musikabteilung
Signatur: Mus. ep. J. Raff 47
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Mein werthester Herr Bock!
Bei Rücksendung des gegenwärtigen Verlagsscheines

Schickt Verlagsschein zurück und bestätigt die Verlagsrechte der "Africanerstücke" op. 121, sowie op. 155 [Trio Nr. 3] und op. 159 [Humoreske] für alle Länder ausser Frankreich und Belgien. Der E. könne die Stücke nach Italien und anderswohin verkaufen. Fragt, wann er Verträge mit Russland, Amerika, Holland u.s.w. bekomme. Der E. solle den Bundeskanzler Durchlaucht [Bismarck] ein wenig einsetzen. Bittet um die 6 Freiexemplare der neuen Sachen. Werde im Winter vielleicht Berlin berühren. Gehe jedenfalls nach Dresden und Wien. Bittet den E., ein Stück von Kleinmichel aus Hamburg über "Dame Kobold", op. 154 anzunehmen und zu honorieren. Schott bringe demnächst 12 vierhändige Stücke von diesem und habe vierhändige Stücke über die "Walküre" [Wagner] bei diesem bestellt. Fragt den E., ob er nicht geneigt sei, 6 mittel-lange Genrestücke [Angabe der Titel] op. 26 von Gotthold Kunkel in Verlag zu nehmen. Dieser dirigiere in Frankfurt einen Verein und gebe fleissig Unterricht. Glaube, dass sich dieser nach und nach machen werde. Habe diesem drei Lieder [WoO 47] für eine Liedersammlung geschenkt. .


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Emil Bock (18. 8. 1871); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00061, abgerufen am 16. 10. 2021.