Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: Friedrich Hofmeister (Verlag) (D00071)
Datierung: 15. März 1866 (Quelle)
Standort: Staatsbibliothek (Berlin)
Sammlung: Musikabteilung
Signatur: Mus. ep. J. Raff 29
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Sehr geehrter Herr!
In Erwiderung Ihrer geehrten Zeilen muss ich Sie bitten

Wollte den E. nicht drängen. Seine Suite C-Dur op. 101 werde am 12. unter Franz Lachner in München gegeben, am 13. die Festouvertüre op. 117 zur Feier des königlichen Geburtstag in Stuttgart. Könne beide Aufführungen nicht besuchen. Gibt Probedaten "unseres" Stückes op. 127 in Karlsruhe an, Aufführung sei am Palmsonntag. Will am Sonntag hinreisen. Werde vermutlich selbst dirigieren [Kalliwoda scheint dirigiert zu haben]. Auf dem Zettel trage das Stück den Titel: "Ein' feste Burg ist unser Gott. Heroisch-dramatisches Tonstück in Ouvertürenform für Orchester". Man könnte diesen Titel auch auf den Druck setzen. Honorarforderung. Das Werk sei auf Concertsaal und Theater berechnet und dürfte der Nicolaischen Kirchenouvertüre keinen Eintrag tun. Liefere Klavierauszug zu vier Händen ab. Habe das Honorar erst nach Einsendung der Pianoforte-Piecen erhalten [wohl op. 131, op. 132, op. 133].


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an [Not found] (15. 3. 1866); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00041, abgerufen am 2. 12. 2021.