Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Wiesbaden
Empfänger: Ed. Bote & G. Bock (Verlag) (D00006)
Datierung: 17. Juni 1865 (Quelle)
Standort: Staatsbibliothek (Berlin)
Sammlung: Musikabteilung
Signatur: Mus. ep. J. Raff 19
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Geehrter Herr!
In Erwiderung Ihres Werthesten vom 10. d. M. theile Ihnen mit

Honorarforderung für op. 121 hänge damit zusammen, ob der E. das Eigentum für Frankreich haben wolle. Habe früher stets das Eigentum im Allgemeinen verkauft. Habe nun Bekannte in Paris, die sich für seine Werke interessieren. Reserviere daher das französische Eigentum. Maho habe von verschiedenen Verlegern das Verlagsrecht für Klavierwerke erworben. Das französische Eigentum von Bearbeitungen der "Afrikanerin" müsse an Brandus & Dufour übergehen. Werde das Werk nicht gratis vergeben. Würde für die "Illustrations de l'Africaine" op. 121 eine verhältnismässige Forderung machen, wenn sich Brandus & Dufour entschieden, op. 104, op. 105, op. 106 (alle bei Peters), op. 108, op. 109, op. 110 (Rieter-Biedermann), op. 113, op. 115, op. 116 (Forberg) gegen billige Vergütung zu übernehmen. Listet die Sätze auf. Die ersten drei Sätze seien druckfertig. Seien zum Konzertgebrauch, äusserst dankbar und brillant, von mittlerer Schwierigkeit.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Bote und Bock (17. 6. 1865); https://portal.raff-archiv.ch/html/letter/A00027, abgerufen am 2. 12. 2021.