Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Stuttgart
Empfänger: Verlag B. Schott's Söhne (D00002)
Zielort: Mainz
Datierung: August 1847 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: [Kopie]

bietet dem E. [vgl. wohl identisches Schreiben an Peters vom gleichen Tag] ein soeben vollendetes Werk an: "Sechs Universalstudien für das Piano in den bedeutendsten Elementen der modernen Virtuosität, sowohl für Privat-Exercica, als Concert- und Salon-Gebrauch sich eignend, und ein unumgänglich nothwendiges Supplement zu jeder Pianoforte-Schule". Dieses sei wichtig, da noch keine moderne Klavierschule existiere, denn die Fétis-Moscheles'sche "Methode der Methode" werde den Eroberungen auf dem Gebiete des Klavierspiels nicht gerecht. Es ist in sechs Lieferungen (1. Tremolo, 2. Triller, 3. Arpeggio, 4. Durchbrochenes Spiel, 5. chromatisches und mehrstimmiges Spiel, 6. Gesangsscene für 2 Stimmen) eingeteilt, kann auf zwischen 20 und 30 Bögen gedruckt werden. Honorar: 40 Louis d'or. Die ersten drei Lieferungen werden gerade kopiert und stehen bald zur Ansicht bereit.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an B. Schott's Söhne (1. 8. 1847); https://portal.raff-archiv.ch/html/institution/letter/A00340, abgerufen am 16. 10. 2021.