Absender: Franz  Liszt (C00543)
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: Juli 1856 (Quelle)
Material: Papier
Veröffentlichung: Liszt-Briefe, Bd. I, Raff 1902, S. 1428f., Elibron Classics, 2005, S. 232; Marty 2014, S. 189f.

freut sich darüber, dass Raff seinen Aufsatz zu "Dornröschen" WoO 19 richtig aufgenommen habe. Raff habe ihm gesagt, dass man Leute nicht ausschliesslich loben solle, wenn man ihnen wirklich helfen will. Bedankt sich für Raffs Engagement für seine Orchesterwerke in Wiesbaden. Weiss noch nicht, ob er teilnehmen könne. Reist bald ab nach Gran, um dort seine Messe zu dirigieren. Will im September für ein paar Wochen bei Wagner bleiben. Hans von Bülow sei seit ein paar Tagen bei ihm. Winterberger feiere in Holland Orgelerfolge. Er habe die Propheten- und Bach-Fuge gespielt. Grüsse an Genast und Doris.


Zitiervorschlag: Liszt, Franz: Brief an Joachim Raff (31. 7. 1856); https://portal.raff-archiv.ch/A02267, abgerufen am 14. 8 2022.