Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Zürich
Empfänger: Julius  Kistner (C00460)
Datierung: 5. April 1845 (Quelle)
Umfang: 1 Seite
Material: Papier

es sei kein Problem, dass Kistner seine Sonate [WoO %%%] nicht veröffentlichen wolle. Schickt op. 22, op. 23, op. 24 und gibt Honorarforderung an. Annahme oder Rücksendung der Manuskripte soll bald geschehen, da er nach Italien reisen wolle. Wenn er nicht die Kopie von op. 26 [Fantaisie über 2 Motife aus der Stummen] und op. 27 [3 Elegien p. le P.] hätte machen müssen, wäre er bereits abgereist.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Julius Kistner (5. 4. 1845); https://portal.raff-archiv.ch/A02191, abgerufen am 3. 7 2022.