Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: Hamburg
Empfänger: Franz  Liszt (C00543)
Datierung: 21. November 1849 (Quelle)
Standort: Goethe Schiller Archiv (Weimar)
Signatur: GSA 59/25, 23
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: [Kopie]
Incipit: Hochverehrter Herr und Meister!
Ich danke Ihnen bestens für die zeitige Benachrichtigung
Veröffentlichung: La Mara I, S. 126f.; Marty 2014, S. 99, Raff 1902, S. 292f.

Raff kündigt an, dass er nach Bad Eilsen reisen wird, möglicherweise in Begleitung von Julius Schuberth, um Arbeiten für Liszt zu erledigen. Dieser wird alles Gewünschte (Manuskripte, Papier, Bücher) mitbringen. Hofft, dass er in Hamburg bei Schuberth eine sichere Karriere haben kann. Raffs Ansprüche an die Gegenwart seien sehr gering, daher bittet er, für seine Beköstigung nur wenig auszugeben.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Franz Liszt (21. 11. 1849); https://portal.raff-archiv.ch/A02143, abgerufen am 14. 8 2022.