Absender: Robert  Seitz (C00868)
Robert Seitz (D00042)
Erstellungsort: Leipzig
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Zielort: Wiesbaden
Datierung: 9. Januar 1876 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana VIII
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Verehrtester Herr Raff!
Es ist mir sehr, sehr leid dass Sie

teilt mit, es sei ihm leid, dass ihm der E. schreibe, dass er seit "sehr langer Zeit nicht so viel Unangenehmes und Peinliches in Verlagsangelegenheiten durchgemacht". Der E. scheine jedes seiner Worte schwarz anzusehen, dabei müsste der E. wissen, dass er mit Begeisterung und Liebe am Werk des E.s hänge. Wenn er einen Wunsch des. E.s nicht erfüllen könne, dann liege das daran, dass es ihm unmöglich sei, so auch mit dem Erscheinen der Alpensinfonie op. 201. Habe sogleich mit Röder Rücksprache genommen, der versprach, die Revision bis Mitte Juli zu liefern. Dann könne es vielleicht schon Ende August in die Welt gehen. Bittet um MItteilung, wann der E. in Sommerreise geht. Könne das Werk noch nicht anzeigen, aber der E. könne eine Nachricht im redaktionellen Teil der Zeitschriften unterbringen. Könne dies nicht selbst tun, da er nicht auf freundschaftlichem Fuss mit den musikalischen Zeitungen stehe. Nimmt die Honorarvorschläge dankend an, 1800 Mark in zwei Accepten. Bittet um weitere Werke des E.s für dieses Jahr.


Zitiervorschlag: Seitz, Robert: Brief an Joachim Raff (9. 1. 1876); https://portal.raff-archiv.ch/A01938, abgerufen am 3. 7 2022.