Absender: Jacques  Maho (C00565)
Verlag J. Maho (D00059)
Erstellungsort: Paris
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: 18. Januar 1875 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana VIII
Umfang: 3 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Sehr geehrter Herr Raff
Ihr freundlicher Brief vom 16 ist in meinen Händen und danke

übernimmt das Cellokonzert op. 193 und auch die Rhapsodie "Abends" op. 163b]. Doch Seitz habe auf die Partitur "Eigenthum für alle Länder" gedruckt. Er kenne [Pablo de Sarasate persönlich sehr wenig. Will herausfinden, was es mit der Audition der Violin-Suite op. 180 auf sich haben und den E. darüber informieren. Er habe ein Exemplar diese Suite hier, das er Wieniawski geschenkt habe, da sich dieser dafür zu interessieren schien. Bittet um Zusendung des vierhändigen Klavierauszugs von "Abends", wenn Raff sie ihm vergeben könne. Wenn er ihn nicht habe, soll er Röder beauftragen, ihn ihm zu kaufen. Die Partitur besitze er bereits. Bittet um Angabe des Honorars. Die "Enregistrements Buletins" werden erst in acht Tagen kommen. Schickt den Brief von Hartmann zurück.


Zitiervorschlag: Maho, Jacques: Brief an Joachim Raff (18. 1. 1875); https://portal.raff-archiv.ch/A01916, abgerufen am 2. 12 2022.