Absender: Joachim  Raff (C00695)
Erstellungsort: [ohne Ort]
Empfänger: Doris  Raff (C00693)
Zielort: [Weimar]
Datierung: 23. April 1860 (Quelle)
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana VII
Umfang: 2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Liebes süsses Herz!
Es ist mir gestern Abend zu spät geworden

Habe noch niemanden hier gesehen. Lauer [?] habe geschrieben wegen Stunden, ebenso Fräulein Dellius [?] und die Engländerin. Sei in Guntershausen vergleichsweise billig untergekommen. Der Wirt habe ihm einiges erzählt. Schnee, auch Frankfurt nach kurzzeitig höherer Temperatur. [Ludwig?] Strauss habe er nach langer Suche angetroffen, der sich das Quartett op. 77 oder op. 90?] noch diese Woche mit Bruckmann vornehmen wolle. Danach werde Strauss für 6 Wochen nach England reisen und dann helfe es dem E. auch nichts mehr. Hr Wiener sei hier gewesen, nachdem er die Bocksnachricht über Muttecher [? in der Mittelrheinischen gelesen habe. Aus hiesigen Blättern habe er ersehen, dass Lipp nach Stuttgart engagiert wurde und Grobecker in Nürnberg anfangs leere Häuser hatte, was sich aber gebessert habe. Den Brief der E. an Bose habe er abgeschickt. Grüsse an alle, insbesondere Vater.


Zitiervorschlag: Raff, Joachim: Brief an Doris Raff (23. 4. 1860); https://portal.raff-archiv.ch/A01826, abgerufen am 29. 6 2022.