Absender: Ida Brauns (C00102)
Caroline  Brauns (C00101)
Erstellungsort: Oesselse
Empfänger: Joachim  Raff (C00695)
Datierung: Quelle undatiert
Standort: Bayerische Staatsbibliothek (München)
Signatur: Raffiana I
Umfang: 2+2 Seiten
Material: Papier
Schreibmittel: schwarze Tinte
Incipit: Theurer Freund! | Theurer Freund!
Endlich einen Brief nicht wahr theure Tante? rief ich aus | Nachdem wir nun ja viele Tage vergeblich auf ein

Ida Brauns: Beschreibt die Bedrängung ihrer Tante wegen des Briefs des E.s, nach der Trennung in Algermissen. Der Brief müsse gleich los, da dieser den E. sonst nicht mehr in Berlin erreiche. Beschreibung der Abschiedsszene vom E. Am Donnerstag Besuch der Oper, "Oberon" wurde gegeben, misslungen, Fräulein Roth habe die Rezia zum Davongehen gespielt. Am Sonntag sie die Cousine aus Hildesheim gekommen. Bittet den E., sie nicht zu vergessen. Caroline Brauns: Beschreibt die Sorgen, die ihr die 8 Tage ausbleibenen Nachrichten des E.s gemacht hätten, darunter auch, dass der E. die Mutter in Potsdam krank angetroffen haben könnte. Nach beinahe acht Tagen sei der Brief erst von Braunschweig gekommen, da der Brief doch am 4. auf die Post gegeben wurde. Habe nach Köln an die Familie Tau, Madame Ecosi [?] und Herrn Lehmann geschrieben.


Zitiervorschlag: Brauns, Ida: Brief an Joachim Raff ([9. 6. 1847]); https://portal.raff-archiv.ch/A00635, abgerufen am 8. 8 2022.